LOOMDATA @ Schmitz Textiles

Mit nachfolgendem Newsletter informierte die Schmitz Textiles GmbH + Co. KG aus Emsdetten/Deutschland Anfang 2018 über den Abschluss der etappenweisen Einführung von LOOMDATA in Ihrer Produktion.

Wir danken Schmitz Textiles, dass wir diesen Bericht auch auf unserer Webseite zur Verfügung stellen dürfen, sowie für die gute Zusammenarbeit.

 

"Letzte LOOMDATA-Etappe in der Produktion"

Ende Februar 2018 wurde mit der Integration der Warenschau und Aufmachung die letzte Etappe der Einführung von LOOMDATA in unserer Produktion genommen. Somit haben wir nun ein durchgängiges zukunftsorientiertes System flächendeckend ausgerollt. Wir schauen auf arbeitsreiche und intensive Monate für alle Beteiligten zurück und fahren nun fort mit der stetigen Verbesserung der Funktionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Unsere langjährigen Partner von LOOMDATA Herr Aquilini und Herr Matern blicken ebenfalls erfreut auf den Abschluss der Integration zurück und erwähnen als besondere Herausforderung die Komplexität der Schmitz Produktion aufgrund der hohen Varianz und durchgängigen Prozesskette.

Die Komplexität verdeutlichen diese Zahlen: über 50 Meldepunkte oder Meldestationen entlang der Prozesskette. Pro Monat erfolgen im Durchschnitt 5'500 Meldungen.

Nach dieser letzten Etappe in der Produktion geht es an anderer Stelle weiter: Neben den Opitmierungen bestehender Prozesse steht für 2018 die Einführung des Kalkulationsmoduls in LOOMDATA an.

Schmitz_Newsletter_Bild.png